Klimaerwärmung: Tropenkrankheiten breiten sich aus

Die globale Erwärmung begünstigt die Ausbreitung von Tropenkrankheiten, wie Malaria, Dengue Fieber, Chikungunya und Zika. Die Erwärmung der Meere führt vielerorts zu ungewöhnlich viel Niederschlag, teilweise zu unüblichen Jahreszeiten. Dies wiederum begünstigt die Ausbreitung von Insekten und die durch sie übertragenen Krankheiten. Auch Überschwemmungen führen zur Verschlechterung der Wasserqualität und dadurch zur Ausbreitung von Magendarm-Erkrankungen. Die Malaria ist die gefährlichste Tropenkrankheit überhaupt.

Malaria und Malariaprophylaxe

Die Malaria wird sich wieder ausbreiten und die Anzahl der Fälle, die an Dengue, Chikungunya und anderen mückenübertragenen Infektionen erkranken wird zunehmen. Also MÜCKENSCHUTZ!!!

Karte: Climate Change and Malaria

Weitere Informationen