Die Travel Clinic ist eine auf Reisemedizin und Tropenkrankheiten spezialisierte Arztpraxis und eine offizielle Gelbfieberimpfstelle

Gelbfieber/Gelbfieberimpfung

Wir sind eine offizielle Gelbfieberimpfstelle.

Seit Januar 2017 ist das Gelbfieber in Brasilien ein grosses Thema, mit bisher ca 1500 Verdachtsfällen. Bereits gibt es erste Meldungen von benachbarten Ländern und auch Ecuador von ersten Fällen von Gelbfieber. Es ist also im Moment sicher Ratsam für eine Reise in den nördlichen also tropischen Teil Südamerikas eine gültige Gelbfieberimpfung zu haben und den Impfausweis auch auf die Reise mitzunehmen.

Weiter zu "Gelbfieber"

Auch für andere Länder existieren spezifische Einreisebedingungen und sind unbedingt zu berücksichtigen. Brasilien und auch andere Länder verlangen einen offiziellen Impfnachweis für Gelbfieber mit speziellem Stempel des BAG, der nicht länger als 10 Jahre zurückliegt. Diese vom Gastgeberland festgesetzte Einreisebestimmungen können sich unterumständen sehr kurzfristig und mit sofortiger Wirkung ändern. Je nach Reiseroute kann auch ein Gelbfieber-Impfnachweis für Länder verlangt werden, wo bisher noch keine Krankheitsfälle aufgetreten sind. Dies weil die Ausbreitung des Virus so kontrolliert werden kann. Deshalb ist es wichtig, sich rechtzeitig vor einer geplanten Reise entsprechend zu erkundigen.

	Map: South America showing areas at risk for Yellow Fever Transmision in Columbia, Venezuela, Guyana, Suriname, French Guiana, Brazil, Paraguay, and parts of Ecuador, Peru, Bolivia, Argentina, and Uruguay

Die Gelbfieber-Epidemie in Angola und Demokratische Republik Congo wird als gestoppt gemeldet. Keine Änderungen der Impfvorschriften.

Link zur Meldung

 

Klimaerwärmung; Achtung Mücken!

Die globale Erwärmung der Meere haben zur Folge, dass es vielerorts ausserordentlich warm ist und dass es in gewissen Regionen ungewöhnlich viel und auch zu unüblichen Jahreszeiten regnet. Dies wiederum begünstigt die Ausbreitung von Insekten und die durch sie übertragenen Krankheiten.

Auch die Malaria wird sich wieder ausbreiten und die Anzahl der Fälle, die an Dengue, Chikungunya und anderen mückenübertragenen Infektionen erkranken wird zunehmen. Also MÜCKENSCHUTZ!!!

Solche Meldungen, wie diese werden immer häufiger

Chikungunya, Dengue, Zika und Malaria

Meldung des Deutschen Rundfunkes

Menschen wa (AFP / PHOTO/STR)

Tollwutimpfung

Leider herrscht zur Zeit Weltweit und manchmal auch in der Schweiz ein Versorgungs-Engpass für Tollwutimpfung.
Wir haben genügend Tollwutimpfstoff.

Das Zika Virus

Seit Anfang 2015 breitet sich das Zika Virus, ausgehend vom Bundesstaat Bahia in Brasilien, über eine zunehmende Anzahl Länder weltweit aus.

Besonders die Honeymooners und Familien/Paare mit Kinderwunsch haben es heutzutage schwer, eine gute "Tropendestination zu finden. Hier ein guter CDC-Link

	Sick with Chikungunya, Dengue, or Zika?  Protect yourself and others from mosquito bites during the first week of illness.

 

Weitere Zika-Info des CDC

 

World map showing countries that have reported outbreaks of Zika virus.  The countries affected are tropical Africa, in some areas in Southeast Asia and Pacific Islands.

 

Meningokokken-Meningitis

Im Meningitisgürtel herrscht zur Zeit Trockenzeit und damit Epidemiezeit für die Meningokokken.

Facten über die Meningokokken Meningitis WHO

Fälle von Chikungunya Fieber nehmen zu, besonders in der karibischen Region!

Das Chikungunya Fieber ist wie das Dengue auch nicht impf- oder speziell therapierbar. Immer wieder kommen Meldungen von neu betroffenen Regionen. Es breitet sich aus. Die einzig mögliche Massnahme: Mückenschutz!

Schon seit Jahren: Dengue oder Dengue-Fieber im Vormarsch

Dengue oder das Dengue Fieber ist ein sehr grosses und stark zunehmendes Problem weltweit.

Dengue im Vormarsch

Dazu ein aktueller Link: WHO gibt Alarm für mückenübertragene Krankheiten

Zurzeit beginnt in vielen beliebten Touristengebieten Regenzeit. Die Fallzahlen steigen. Schützen Sie sich so gut wie möglich vor Mückenstichen und reisen Sie möglichst nicht in der Haupt-Regenzeit in Hochrisikogebiete. Informieren Sie sich beizeiten, am besten noch vor der Buchung über das Risiko in Ihrem Reiseziel.

Publikation von Danielle Gyurech und Julian Schilling über diese Thema

Beitrag Radio DRS

Insgesamt gibt es sicher mehr Infizierte als registrierte Fälle. Dies liegt unter anderem daran, dass sich nicht jede Infektion bemerkbar macht beziehungsweise dass die Symptome denen anderer fieberhafter Erkrankungen ähneln, zum Beispiel der Malaria. 

Dengue Fieber nimmt auch in Südamerika massiv zu! Warnung an die Bevölkerung und einem kleinen Dorf am Ufer eines sehr grossen Stausees in Paraguay. Eine sehr typische Situation

Dengue Fieber nimmt auch in Südamerika massiv zu! Hier im Bild eine Warnung an die Bevölkerung in einem kleinen Dorf am Ufer eines sehr grossen Stausees in Paraguay. Eine sehr typische Situation.

Für Reisende ist das einzige was man tun kann ein guter Mückenschutz. Gerne beraten wir Sie, wie man das am wirksamsten und einfachsten umsetzten kann. Mehr zum Thema Dengue-Fieber

Nehmen Sie sich Zeit für Ihre Gesundheit. Wir nehmen uns Zeit für Sie.

Unsere medizinischen Leistungen:

  • Tropenmedizinische Diagnostik und Therapie
  • Individuelle medizinische Reisevorbereitung
  • Alle Impfungen und medikamentöse Prophylaxe
  • Abklärungen, Check up's und Therapien nach Reisen
  • Tauchtauglichkeit – Untersuchung und Attest
  • Beratung zur Reiseapotheke, abgestimmt auf Ihre persönliche Gesundheit und Reiseroute
  • Informationen, wie Sie sich vor Krankheiten schützen können
  • Allgemeinmedizinische und gynäkologische Beratung, Diagnostik und Therapie

On-Line-Impfausweis

Für unsere Kunden haben wir ein persönliches immer aktualisiertes Impfbüchlein, natürlich passwortgeschützt, on-line aufgeschaltet. Für die wichtigsten Impfungen werden, wenn die Zeit zur Auffrischung gekommen ist, E-Mail Aufgebote versandt.

Sicherheit auf Reisen

Die Firma Control Risks hat neulich eine Riskmap publiziert, welche die politischen und nicht-medizinischen Risiken eines Landes/Region in 5 Kategorien graphisch darstellt. Per Mausklick auf das entsprechende Land wird auch ein ausführlicher Kommentar abgegeben. Wir finden diese Karte sehr geeignet für die Reisevorbereitungs-Abklärungen. http://www.controlrisks.com/RiskMap/Pages/Security.

 

Unsere Reisen

004IMG_IMG_7145_resize.jpg

Wir sind erfahrene lang- und kurzzeitreisende Ärzte und haben dabei alle Kontinente bereist. Hier einige Fotos von unseren Reisen.